Blog / Ist WhatsApp DSGVO konform? [2024 Update!]

Ist WhatsApp DSGVO konform? [2024 Update!]

BLog Header Image

By Johannes Mansbart

CEO, chatarmin.com

Zuletzt geändert April 11, 2024

WhatsApp: Recht und DSGVO

WhatsApp & DSGVO: WhatsApp Privacy

In der heutigen digitalen Ära sind Datenschutz und Datensicherheit gleichermaßen für Unternehmen und Einzelpersonen von zunehmender Bedeutung geworden. Mit der Einführung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Jahr 2018 waren Unternehmen, die innerhalb der Europäischen Union (EU) tätig sind, verpflichtet, Maßnahmen zum Schutz von Verbraucherdaten zu ergreifen und die Einhaltung des Gesetzes sicherzustellen. Dies hat Unternehmen dazu veranlasst, sich zu fragen, ob beliebte Kommunikationskanäle wie WhatsApp DSGVO-konform sind.

In diesem Artikel werden wir die Beziehung zwischen WhatsApp und der DSGVO erkunden, die Verantwortlichkeiten von Unternehmen, die die Plattform nutzen, erläutern und Einblicke in die Sicherstellung der DSGVO-Konformität auf WhatsApp geben.

In diesem Video erkläre ich wie man die WhatsApp Business Platform DSGVO-Konform nutzt

Vergleich zwischen WhatsApp Private App, WhatsApp Business App und WhatsApp Business Platform

Um die DSGVO-Konformität von WhatsApp ausreichend zu ergründen, muss erst Sensibilisierung für "die drei WhatsApps" erfolgt sein. Erst, wenn der fundamentale Unterschied zwischen

  • WhatsApp Private App
  • WhatsApp Business App
  • WhatsApp Business Platform

verstanden wird, kann auf einem professionellen Level über die DSGVO-Konformität von "WhatsApp" diskutiert und argumentiert werden. Hier ein Überblick über die DSGVO-technischen Unterschiede zwischen den drei Versionen von WhatsApp:

WhatsApp PrivateWhatsApp Business AppWhatsApp Business Platform
NutzerPrivatBusinessBusiness
FunktionenPers. Komm.Gesch. Komm.API & Skalierbare Automatisierungen
ZielgruppeEinzelpersonen<>KleingruppenUnternehmen<>KundenUnternehmen <> Unternehmen/Kunden
SOI/DOI/TOI
Profiling Art. 4 DSGVO
Einwilligungs-Einholung Art. 6 DSGVO
Einwilligungs-Bedingungen Art. 7 DSGVO
Informationspflicht Art. 13 DSGVO
Recht auf Auskunft Art. 15 DSGVO
Recht auf Berichtigung 16 DSGVO
Recht auf Löschung Art. 17 DSGVO
Recht auf Datenübertragbarkeit Art. 20 DSGVO
Widerspruchsrecht Art. 21 DSGVO

Bereits in dieser Übersicht kannst du erkennen, dass sowohl "WhatsApp Private" als auch "WhatsApp Business" einige fundamentale Aspekte der DSGVO vermissen lassen. Kein Unternehmen, das seinen datenschutzrechtlichen Pflichten nachkommen möchte, wird also über eine der zwei "App-Versionen" von WhatsApp mit Stakeholdern oder Endkunden kommunizieren wollen.

Verständnis der DSGVO

Bevor wir uns mit den Details der DSGVO-Konformität auf WhatsApp beschäftigen, wollen wir zunächst verstehen, was die DSGVO ist und warum sie eingeführt wurde. Die Datenschutz-Grundverordnung ist ein umfassendes Datenschutzgesetz, das von der Europäischen Union eingeführt wurde, um die personenbezogenen Daten von EU-Bürgern zu schützen. Ihr Hauptziel ist es sicherzustellen, dass Einzelpersonen die Kontrolle über ihre personenbezogenen Daten haben und Unternehmen diese Daten verantwortungsbewusst und transparent behandeln.

Gemäß der Europäischen Kommission gilt die DSGVO für Einzelpersonen, Unternehmen oder Organisationen, die personenbezogene Daten von Personen in der EU verarbeiten. Dies bedeutet, dass Unternehmen, die in der EU ansässig sind, sowie solche außerhalb der EU, die Waren oder Dienstleistungen für EU-Bürger anbieten oder deren Verhalten überwachen, die DSGVO-Vorschriften einhalten müssen. Nicht-EU-Unternehmen, die Daten von EU-Bürgern verarbeiten, müssen auch einen Vertreter in der EU benennen.

DSGVO-Konformität für Unternehmen

Um der DSGVO zu entsprechen, müssen Unternehmen eine Reihe von Prinzipien einhalten, die von der Verordnung festgelegt wurden. Diese Prinzipien umfassen:

  • Rechtmäßigkeit, Fairness und Transparenz
  • Zweckbindung
  • Datensparsamkeit
  • Richtigkeit
  • Speicherbegrenzung
  • Integrität und Vertraulichkeit
  • Rechenschaftspflicht

Diese Prinzipien leiten Unternehmen bei der Erstellung ihrer Datenschutzrichtlinien und gewährleisten, dass personenbezogene Daten verantwortungsbewusst und sicher behandelt werden.

Quelle: Chatarmin Youtube

WhatsApp und DSGVO: Eine neue Herausforderung

Da Unternehmen zunehmend auf WhatsApp als Kommunikationskanal setzen, ist es entscheidend zu verstehen, wie die DSGVO auf diese Plattform zutrifft. Wenn Unternehmen WhatsApp für Marketing- oder Kundengagementzwecke nutzen, sammeln sie personenbezogene Daten wie Telefonnummern, Namen und möglicherweise detailliertere Informationen über Einzelpersonen. Als Ergebnis gelten die Datenschutzregeln der DSGVO auch für WhatsApp, genauso wie für andere Kommunikationskanäle wie E-Mail und SMS.

Ob Unternehmen die WhatsApp Business-App oder die WhatsApp Business-Plattform (API) verwenden, die Grundsätze der DSGVO-Konformität bleiben die gleichen. Es gibt jedoch einige Unterschiede in der Art und Weise, wie diese beiden Optionen die DSGVO-Konformität handhaben.

WhatsApp Business-App

Die WhatsApp Business-App ist für kleine Unternehmen oder Einzelpersonen konzipiert, die mit einer begrenzten Anzahl von Personen kommunizieren. Beim Verwenden der App müssen Unternehmen die Einwilligung manuell behandeln und sicherstellen, dass Daten sicher gespeichert und verantwortungsbewusst behandelt werden. Obwohl die Einhaltung der DSGVO auf der App mehr manuelle Arbeit erfordern kann, können Unternehmen dennoch die DSGVO-Konformität erreichen, indem sie die von der Verordnung festgelegten Prinzipien befolgen.

WhatsApp Business-Plattform (API)

Die WhatsApp Business-Plattform (API) ist eine robustere Lösung für größere Unternehmen, die Nachrichten an ein größeres Publikum senden. Sie bietet Automatisierungsfunktionen, die es Unternehmen ermöglichen, automatische Abläufe einzurichten, die ihre WhatsApp-Kommunikation DSGVO-konform halten, wie beispielsweise doppelte Zustimmungs-Willkommensabläufe. Die API ermöglicht es Unternehmen auch, Zustimmungsinformationen automatisch zu speichern und Daten leicht zugänglich zu machen. Die Datenspeicherung ist auch sicherer mit der API, da Unternehmen wählen können, Kundendaten auf EU-Servern zu speichern, um die DSGVO-Konformität sicherzustellen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Verwendung der "vor-Ort" API und die Speicherung von Daten außerhalb der EU die DSGVO-Vorschriften verletzen können.

Sicherstellung der DSGVO-Konformität auf WhatsApp

Während WhatsApp Unternehmen die Plattform bietet, um mit ihren Kunden zu kommunizieren, liegt es letztendlich in der Verantwortung der Unternehmen, die DSGVO-Konformität sicherzustellen. Hier sind einige wichtige Schritte, die Unternehmen unternehmen können, um die DSGVO-Konformität auf WhatsApp sicherzustellen:

  • Einhaltung angemessener Zustimmung: Stelle sicher, dass du die erforderlichen Berechtigungen von Benutzern hast, bevor du mit ihnen auf WhatsApp interagierst.
  • Bieten Sie einfache Opt-out-Optionen: Benutzer sollten die Möglichkeit haben, sich leicht von Ihren Kommunikationen abzumelden.
  • Verantwortungsbewusster Umgang mit Daten: Schütze die personenbezogenen Daten deiner Benutzer und verwende sie verantwortungsbewusst.
  • Seien Sie transparent: Informiere deine Benutzer klar darüber, wie du ihre Daten verwendst.
  • Überprüfe die Speicherfristen für Daten: Überprüfe regelmäßig, wie lange du personenbezogene Daten aufbewahrst, und stelle sicher, dass sie nicht länger als nötig aufbewahrt werden.
  • Schulen Sie Ihre Mitarbeiter: Stelle sicher, dass dein Team die Grundsätze der DSGVO versteht und wie personenbezogene Daten behandelt werden.
  • Arbeite mit DSGVO-konformen Partnern zusammen: Wenn du mit Dritten zusammenarbeitst, stelle sicher, dass auch sie die DSGVO einhalten.
  • Biete volle Daten-Transparenz für Endbenutzer jederzeit: Benutzer sollten in der Lage sein, auf die personenbezogenen Daten zuzugreifen, die du über sie gespeichert hast.
  • Biete an, den kompletten Datensatz auf Kundenwunsch jederzeit zu löschen: Wenn ein Benutzer es verlangt, sollst du in der Lage sein, seine personenbezogenen Daten zu löschen.
  • Speichere Kundendaten auf dauerhaftem Speicher, zumindest für die gesetzlich vorgeschriebenen Zeiträume: Stelle sicher, dass du die Kundendaten für die erforderlichen Mindestzeiträume sicher speicherst.

Indem Unternehmen diese Schritte befolgen, können sie ihre DSGVO-Konformität auf WhatsApp verbessern und das Vertrauen ihrer Kunden aufbauen.

Die Bedeutung der DSGVO-Konformität

Obwohl die DSGVO-Konformität für Unternehmen möglicherweise als zusätzliche Belastung erscheint, ist sie entscheidend, um personenbezogene Daten zu schützen und das Vertrauen der Kunden aufrechtzuerhalten. Die DSGVO gewährleistet, dass Einzelpersonen die Kontrolle über ihre persönlichen Informationen und deren Verwendung durch Unternehmen haben. Die Einhaltung der DSGVO hilft Unternehmen nicht nur dabei, hohe Geldstrafen zu vermeiden, sondern auch einen positiven Ruf für Datenschutz und Sicherheit aufzubauen.

Darüber hinaus beschränkt sich die DSGVO-Konformität nicht nur auf Unternehmen, die innerhalb der EU tätig sind. Sie wird zunehmend zu einem globalen Standard für den Datenschutz, und Kunden weltweit erwarten von Unternehmen, dass sie ihre Daten mit dem gleichen Maß an Respekt und Verantwortung behandeln, wie es die DSGVO in der EU gewährleistet.

Schlussfolgerung

Zusammenfassend müssen Unternehmen, die WhatsApp nutzen, sicherstellen, dass sie die DSGVO-Konformität einhalten, um die personenbezogenen Daten ihrer Kunden zu schützen. Ob die WhatsApp Business-App oder die WhatsApp Business-Plattform (API) verwendet wird, Unternehmen sollten angemessene Zustimmung einholen, Daten verantwortungsbewusst behandeln und einfache Opt-out-Optionen bieten. Es ist für Unternehmen wichtig, ihre Verantwortlichkeiten nach der DSGVO zu verstehen und darauf hinzuarbeiten, die Konformität auf WhatsApp aufrechtzuerhalten. Indem dies geschieht, können Unternehmen das Vertrauen ihrer Kunden aufbauen, personenbezogene Daten schützen und die Grundsätze des Datenschutzes im digitalen Zeitalter wahren.

Beachte, dass dieser Artikel Einblicke in die DSGVO-Konformität auf WhatsApp bietet, aber nicht als rechtliche Beratung angesehen werden sollte. Für vollständige Informationen über deine rechtlichen Verpflichtungen gemäß der DSGVO konsultiere die offizielle DSGVO-Website der Europäischen Kommission.

Ein noch ausführlicheres Statement unseres Gründers Johannes Mansbart findest du hier:

Johannes Mansbart, aktuelles Statement zur Gegenüberstellung der WhatsApp Business API mit der DSGVO.

Weitere Informationen darüber, warum und wie die WhatsApp Business API die DSGVO-Konformität erfüllt, erhältst du, indem du uns hier kontaktierst.

Du kannst dir auch jederzeit via Calendly einen Call mit unserem Geschäftsführer und Gründer Johannes Mansbart einbuchen, um im persönlichen Gespräch nachzuvollziehen, warum und wie die WhatsApp Business API sowie chatarmin.com DSGVO-Konformität garantieren.

Bonus Nachtrag: Situation in der Schweiz

Ab dem 1. September 2023 trat das neue Datenschutzgesetz in der Schweiz in Kraft. Derzeit existiert kein gültiger Angemessenheitsbeschluss zwischen der Schweiz und den USA. Dies bedeutet, dass Schweizer Unternehmen, die Daten in die USA übermitteln möchten, Standardvertragsklauseln abschließen müssen, um die Zulässigkeit der Datenübermittlung sicherzustellen.

Hinweis zur Rechtslage innerhalb der EU: Seit Juli 2023 wurde jedoch ein neuer Angemessenheitsbeschluss für die USA in Form des Data Privacy Frameworks erlassen. Dieser Beschluss ermöglicht eine DSGVO-konforme Übermittlung personenbezogener Daten in die USA. Die Liste, die zuvor dem Privacy Shield zugeordnet war, wurde entsprechend aktualisiert und an das neue Framework angepasst.

Zertifizierungen wurden von sowohl WhatsApp LLC als auch Meta Platforms Inc. erhalten und sind aktuell gültig. Es ist zu erwarten, dass in den nächsten Monaten auch ein neuer Angemessenheitsbeschluss für die Schweiz vorliegen wird. Eine Auflistung der Länder, für welcher ein Angemessenheitsbeschluss besteht, können Sie hier1 in Anhang 1 einsehen.

Die Nutzung von chatarmin ist DSG-konform, sofern bestimmte Maßnahmen ergriffen werden:

  • Abschluss von Standardvertragsklauseln mit der WhatsApp LLC.
  • Einholung der Einwilligung für die Kommunikation über WhatsApp. chatarmin ermöglicht ein Double Opt-In- Verfahren und protokolliert die erteilte Einwilligung der Nutzer.
  • Jegliches Profiling muss durch die Einwilligung abgedeckt sein.
  • Transparente Information der Nutzer über die Verarbeitung ihrer Daten.
  • Chatarmin stellt einen Vertrag zur Auftragsbeararbeitungsvertrag bereit, in dem die spezifischen Datenschutzpflichten und Verantwortlichkeiten festgelegt sind.

Mach dir gleich einen Slot mit Johannes, unserem CEO, aus!