Blog / WhatsApp Marketing Best Practices: So wird dein WhatsApp zum Erfolg

WhatsApp Marketing Best Practices: So wird dein WhatsApp zum Erfolg

BLog Header Image

By Johannes Mansbart

CEO, chatarmin.com

Zuletzt geändert: May 24, 2024

WhatsApp Strategie

WhatsApp Marketing Best Practices: So wird dein WhatsApp zum Erfolg

Viele reden von einem “Blue Ocean Market”, wir von chatarmin.com sagen, es heften sich viele den “WhatsApp Newsletter” um die Fahnen, obwohl es ihn nicht einmal gibt. Wie auch immer du es nennen willst, der Hype um WhatsApp Marketing ist groß. In diesem Blogbeitrag versuchen wir dir die wichtigsten WhatsApp Marketing Best Practice Beispiele zu geben, damit dein WhatsApp Marketing zum Erfolg wird und du ohne Furcht beginnen kannst, WhatsApp als erfolgreichen Marketing Kanal für dich zu validieren.

In diesem Video kläre ich unter anderem über die größten WhatsApp Irrtumer auf

Die wichtigsten WhatsApp Marketing Best Practices

Um dir so schnell wie möglich den relevantesten Überblick zu geben, geben wir dir hier direkt am Anfang dieses Blogposts deinen “WhatsApp Marketing Best Practice Überblick.

Die wichtigsten WhatsApp Marketing Best Practices bei WhatsApp Marketing Kampagnen:

  1. Niedrige Frequenz
  2. Hohe Relevanz
  3. dem natürlichen WhatsApp Nutzerverhalten entsprechend
  4. einzigartige WhatsApp-Vorteile
  5. Segmentierung
  6. Rücksicht auf andere Marketingkanäle

Die wichtigsten WhatsApp Marketing Best Practices für Flows und Automations:

  1. Double Optin
  2. Segmentierung im Flow
  3. Smartes Nützen der 24h Konversationszeitfenster
  4. Landessprache des Endnutzers
  5. weniger ist mehr

Die wichtigsten WhatsApp Marketing Best Practices für Service Use Cases:

  1. Automatisierter Value
  2. Sofortige Antworten auf Standard-Fragen
  3. Verlässliche Informationen und Ticket-Management

WhatsApp Marketing Kampagnen: WhatsApp Marketing Best Practice

  • Niedrige Frequenz der WhatsApp Kampagnen: Um das natürliche Nutzerverhalten deiner Endkunden per WhatsApp widerspiegeln, bietet es sich an, WhatsApp Marketing Kampagnen nur sehr niederfrequent auszuspielen. Also, falls du dir unsicher bist, ob deine Kampagne für deine Zielgruppe relevant genug ist, lass es im Zweifel lieber bleiben. Die WhatsApp Liste ist zu wertvoll, um sie für unnötige Kampagnen zu verbrauchen. Für Employer Branding oder Educational Content Kampagnen ist WhatsApp schlicht zu teuer. Auch deine Verwandten und Freunde schicken dir nicht jeden Morgen um 08:00 die Guten Morgen Nachricht. Und falls es deine Großmutter doch macht, so nervt sie dich damit und du wischst die Push Notification von Omas WhatsApp ja doch nur einfach weg. Ein Negativ-Beispiel, das dieses WhatsApp Marketing Best Practice mit Füßen tritt, ist der Handel. Ein Flugblatt jeden Sonntag digital auszuspielen, widerspricht allen gängigen WhatsApp Marketing Best Practices zutiefst.

der REWE WhatsApp Kanal befolgt keine WhatsApp Marketing Best Practices

Quelle: REWE WhatsApp

  • Hohe Relevanz der WhatsApp Kampagnen: Üblicherweise empfehlen wir von Chatarmin 7-10 jährliche WhatsApp Outbound Kampagnen. Die hast du mit einer Geburtstags-Automation, Feiertagen wie Vatertag, Muttertag, Valentinstag, Ostern und Weihnachten, sowie saisonalen Aktionen, Schlussverkäufen, Early-Accesses und Secret Drops als D2C Brand üblicherweise sehr schnell erreicht. Wenn du dann auch noch auf Segmente und Customer CLTV sowie Purchase Recency und evtl. Email User Behaviour dank Chatarmins Klaviyo Integration Rücksicht nimmst, steht der Befolgung der WhatsApp Marketing Best Practice “Hohe Relevanz” nichts mehr im Wege.

  • dem natürlichen WhatsApp Nutzerverhalten entsprechend: Auf diesen Punkt sind wir indirekt nun schon eingegangen. Es entspricht nicht unserem privaten, natürlichen Nutzerverhalten, einen frequenten und berechenbaren “WhatsApp Push” zu erhalten. Außer für den Fall, dass du ein Digital- oder Wetter-Abo per WhatsApp kaufst, fällt uns kein Fall ein, wo eine repetitive WhatsApp Marketing Kampagne viel Sinn macht. Decke diesen Use Case dann bitte doch lieber über deinen wöchentlichen gratis Email Newsletter ab. Für WhatsApp Marketing gilt die Best Practice: niedrige Frequenz, hohe Relevanz, natürliches Nutzerverhalten. Mehr darüber erfährst du in unserem WhatsApp Strategie: So wird dein WhatsApp Marketing zum Erfolg Blogpost.

  • einzigartige WhatsApp Vorteile: Der Marketing-Kanal WhatsApp bietet sagenhafte Vorteile, wie utopische Opening Rates, fantastische Click-Through-Rates und dadurch extrem profitable Conversion Rates. Zahle deinem Freund WhatsApp Marketing dieses Vertrauen bitte zurück, indem du die WhatsApp Marketing Erfahrung deiner Nutzer mit exklusiven Vorteilen quittierst. Early Access Aktionen, Secret Drops, Clubvorteile, lokale und regionale Aktionen und vieles mehr kann hier den Nagel auf den WhatsApp Marketing Best Practice Kopf treffen. Geburtstagsautomationen - optional nicht nur für dich, sondern auch deine Liebsten - funktionieren erfahrungsgemäß extrem gut.

  • Segmentierung: Als Schmuckmarke hast du möglicherweise Kunden, die nur Silberschmuck kaufen. Als Sportmarke hast du Kunden, die möglicherweise nur Kraftsport betreiben. Als Beauty- und Kosmetik-Brand hast du Kunden mit unterschiedlichen Haut- und Haartypen. Der eine will abnehmen, der andere Muskeln aufbauen. Es wäre fahrlässig, all dies nicht beim Retention Marketing zu beachten. Bei WhatsApp Marketing ist die Segmentierung deiner Kundenkohorten umso wichtiger, da der Kanal kostenpflichtig ist. Falls du deine Kunden per Welcome Flows, Purchase History, Klaviyo-Integration oder sonstigem Nutzerverhalten detailliert segmentierst, wirst du mit hohen RPR’s (Revenue Per Recipients) und extrem profitablen WhatsApp Marketing Ergebnissen belohnt. Bitte befolge dieses WhatsApp Marketing Best Practice “Segmentierung” unbedingt, um das Maximum aus deinen WhatsApp Marketing Kampagnen herauszuholen.

  • Rücksicht auf andere Retention Marketing Kanäle: Der ideale Retention Marketing Mix besteht aus Email Marketing, WhatsApp Marketing und Direct Mailings. Und zwar in dieser Prioritäten-Reihenfolge. Es wäre fahrlässig, genau das Gleiche auf allen Kanälen auszuspielen. Denn jeder Kanal hat seine Eigenheiten, Vor- und Nachteile. Nütze deine Marketingkanäle unterschiedlich und befolge WhatsApp Marketing Best Practices, dann kannst du das Maximum aus deinen Bestandskunden herausholen.

WhatsApp Marketing Best Practice Überblick für WhatsApp Marketing Kampagnen.

Quelle: Chatarmin

WhatsApp Marketing Flows und Automations: WhatsApp Marketing Best Practice

  • Double Optin: Stelle sicher, dass alle deine WhatsApp Leads über ein Double Optin aktiviert sind. Weiters kannst du deinen Kunden jederzeit die Möglichkeit geben, sich per Button-Click oder Buzzword-Send (üblicherweise “Stop”) aus deiner WhatsApp Liste auszutragen. Eine Löschung der WhatsApp Daten muss jeder Endkonsument beim Unternehmen, oder dem WhatsApp Provider wie Chatarmin, beantragen und sich bestätigen lassen können.

  • Segmentierung im Flow: Frage deine Kunden ruhig, wie oft sie bei dir einkaufen, welche Rasse ihr Hund hat, oder wann sie Geburtstag haben. Jegliche Datenanreicherung hilft, um im Endeffekt personalisiertere und besser segmentierte WhatsApp Marketing Kampagnen und Flows ausspielen zu können. Durch den Chatarmin Flowbuilder und das statische oder dynamische Tagging, sowie die Anreicherung deiner Nutzerprofile durch Multiple-Choice Listen, Buttons, oder sogar Kundenantworten im Fließtext, ist dies innerhalb von Minuten kinderleicht möglich.

  • Smartes Nützen des 24h Konversationszeitfensters: Falls du einen Delay von ca. einem Tag einbauen möchtest, nütze einen Zeitraum von unter 24 Stunden. So wird nur eine “WhatsApp Konversation” abgerechnet und du sparst wertvolles Geld.

  • Landessprache des Endnutzers: Falls du unterschiedliche Märkte bespielst und dafür nicht aufgrund unterschiedlicher Shopify Instanzen und variierender Klaviyo Accounts nicht sowieso separate WABAs (WhatsApp Business Accounts) eröffnest, kannst du auf Vorwahlen filtern oder dein Publikum nach Sprache oder Herkunft segmentieren.

  • weniger ist mehr: Natürlich ergibt jeder Schritt im WhatsApp Flow Potenzial zum Bruch in der In-Flow-Retention. Durch Chatarmins Flow-Analytics behältst du hier immer den Überblick. Und doch gilt: je kürzer der Flow, desto besser die Retention. Weniger ist bei WhatsApp oft mehr. Stell dir lieber noch einmal die Frage: Bringt mir dieser Step im Flow wirklich etwas?

Chatarmin Handelskunde Nah&Frisch befolgt in seiner Automatisierung zwei von drei WhatsApp Marketing Best Practices: Dobule Optin und Segmentierung.

Quelle: Nah&Frisch WhatsApp, Chatarmin Kunde

WhatsApp Service: Die wichtigsten WhatsApp Marketing Best Practice

  • Automatisierter Value: Falls deine Kundenanfrage sonnenklar ist, beispielsweise eine Tischreservierung, ein Boarding Pass oder eine Sendungsverfolgung eines Pakets, dann automatisiere diese per Buzzword-Flow und gib dem Kunden sofortigen Value. So kommst du auf eine “Bot Deflection” (automatisch erledigte Kundenanfragen per WhatsApp Chatbot) von bis zu 90%. Du vermeidest unnötige Wartezeiten für den Kunden und unnötige Supportlast für deinen Customer Support.

  • Sofortige Antworten auf Standardfragen: Ist die Anfrage des Kunden etwas komplexer, kannst du ihn fragen, ob er auf einen Support Mitarbeiter warten, oder es per statischem oder KI-Chatbot versuchen möchte. So kannst du standardisierte - optional auch dynamische - Produktinformationen oder sonstige generische Antworten wie das Wetter, aktuelle Aktionen oder deine Öffnungszeiten automatisiert ausspielen.

  • Verlässliche Informationen und Ticket Management: Auch wenn du die Anfrage deines Kunden nicht sofort lösen kannst oder willst. Gib ihm zumindest Sicherheit. Lass ihn wissen, falls du in deinem WhatsApp Marketing Kanal keinen Customer Support, oder lediglich ein statisches Standard-FAQ, anbietest. Sag ihm, wo er hingehen muss, oder lass es ihn wissen, falls es etwas dauert, bis sich ein Support Mitarbeiter um ihn kümmert. So weiß dein Kunde, dass sein Anliegen gut aufgehoben ist, kann in Ruhe arbeiten oder trainieren gehen, und bekommt früher oder später eine Antwort auf seine Frage. Ohne, dass er dabei in nervtötenden Warteschleifen bleiben muss, oder ein Browser-Chatbotfenster nicht schließen darf.

WhatsApp Static FAQ Flow by Chatarmin Employee Amor Ikotic

Quelle: Support Flow von Chatarmin SDR Amor Ikotic

WhatsApp Best Practice: So wird dein WhatsApp Marketing zum Erfolg

Wir hoffen, dass dir dieser Blogpost einen guten Überblick über die gängigsten WhatsApp Marketing Best Practices gegeben hat. Gib Acht, dass du auf deinen gesamten Kommunikationsmix im Retention Marketing Mix Acht gibst. Bei WhatsApp Marketing gilt als Best Practice generell: "weniger ist mehr". Segmentiere smart und personalisiere deine Kampagnen. Bei Befolgung dieser WhatsApp Marketing Best Practices wirst du profitables, skalierbares und erfolgreiches WhatsApp Marketing betreiben.

Buch dich gerne bei mir, Johannes Mansbart - dem Gründer von Chatarmin - ein, um zu erfahren, wie du dein WhatsApp Marketing starten oder zum Erfolg machen kannst:

Slot buchen